November 2003 > mehr netzwerken > Interaktivität
 
Virtuelles Networking - wie interaktiv ist Ihre Website?
Von Birgit Beichter
 
Von fast jeder Homepage blinkt uns die Aufforderung zur Kommunikation entgegen.
Vom Gästebuch bis zum Online-Chat mit Experten werden Features geboten, die die Kontaktaufnahme erleichtern sollen. Kommt nicht die gewünschte Resonanz, ist die Enttäuschung groß. Virtuelles Netzwerken entsteht durch persönliche Ansprache der BesucherInnen auf der Website. mediella hat recherchiert und Tipps zur Verbesserung der Interaktivität zusammengestellt.

Knapp daneben ist auch vorbei, was will die Zielgruppe?
Viele Websites sind optisch aufwendig gestaltet und bieten zahlreiche Optionen zur Kommunikation. Leider werden vorher die Bedürfnisse der Zielgruppe zu wenig oder gar nicht analysiert. Die Folge: Entnervte Besucher kommen einmal und nie wieder. Wer die Wünsche seiner Userinnen kennt ist klar im Vorteil, denn Kommunikation im Web funktioniert genauso wie im Alltag. Niemand möchte sinnlos zugeschwafelt werden oder keine Antwort auf seine Fragen erhalten. Schnell und effektiv zum Ziel ist die Devise der Webkommunikation. Interaktive Features sollten den Besucherinnen den Weg dorthin erleichtern und nicht verstellen.
mediella Tipp: Schauen Sie sich Ihre Website aus der Sicht Ihrer Userinnen an. Überlegen Sie, welche Interaktionen die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe unterstützen.

Der erste Eindruck ist entscheidend.
Ob beruflich oder privat, die erste Begegnung mit einem Menschen vermittelt eine Vielfalt von Eindrücken, die blitzschnell verarbeitet und bewertet werden. Die ersten Sekunden entscheiden über Sympathie oder Antipathie. Genauso orientieren wir uns im Web. Auf der Homepage entscheidet sich, ob die Besucherin eintritt oder am "Schaufenster" vorbeigeht. Eine visuelle Überfrachtung der Homepage mit Werbung, grellen Farben oder aufwendigen Intros vermittelt eher einen negativen Eindruck, der sich nur sehr schwer revidieren lässt.
mediella Tipp: Die Homepage ist Ihre persönliche Visitenkarte. Vermitteln Sie einen positiven Eindruck durch Transparenz, klare Struktur, prägnante Information über die Inhalte und Möglichkeiten Ihrer Website. Unterstützen Sie die positive Stimmung durch das Design.

Besucherinnen sind Egoistinnen. Auf der Suche nach Information verfolgen sie schnell und effektiv ihr Ziel. Hürden auf dem Weg werden als ablenkend und störend empfunden.
mediella Tipp: Weniger ist mehr. Übersichtlichkeit ist oberstes Gebot. Bauen Sie Ihre Informationen hierarchisch auf. Finden Sie eindeutige und kurze Titel. Erleichtern Sie die Orientierung durch einfache Navigation, Sitemap und / oder Suchfunktion.

Besucherinnen sind neugierig. Sie lassen sich mit neuen Ideen anregen und tauschen sich gerne mit Gleichgesinnten aus. Virtuell geht dies schnell und bequem von zu Hause aus. Voraussetzung für Kommunikation ist erstens anregende Atmosphäre. Zweitens müssen immer genug Gesprächspartnerinnen gleichzeitig online sein. Selbstgespräche führt niemand gerne.
mediella Tipp: Erzeugen Sie eine kommunikative Atmosphäre durch interessante und regelmäßige Aktualisierung. Werben Sie für Ihr Angebot durch einen Newsletter. Analysieren Sie die Zahl ihrer Besucherinnen und überlegen Sie, mit welchen Optionen sie sowohl mit Ihnen als auch untereinander effektiv kommunizieren können. Moderieren Sie die Kommunikation auf Ihrer Website.

Was geschieht mit meinen Daten? fragt sich die Userin, wenn aufgrund einer einfachen Rückfrage auf einem Mailformular die Aufforderung zur Eingabe aller persönlichen Daten erscheint. Oft findet sich ganz versteckt ein Hinweis auf weitergehende Verarbeitung der Daten zum Zwecke der Marktforschung. Oder es besteht die Gefahr durch einen falschen Klick in die Fänge eines Dialers zu geraten. Meist verzichtet sie auf die Kontaktaufnahme.
Ähnlich reagiert sie, wenn auf einen Beitrag erst nach Tagen oder auch gar keine Antwort erhält. Diese Seiten werden nie wieder besucht.
mediella Tipp: Vertrauensvoller Umgang mit den Daten Ihrer Besucherinnen ist Voraussetzung für eine weiterführende Kommunikation. Respektieren sie die Privatsphäre Ihres Gegenübers. Überlegen Sie sich genau, welche Daten für eine effektive Kommunikation notwendig sind. Klären Sie deutlich sichtbar auf, was mit den Daten geschieht. Beantworten Sie einen Beitrag umgehend, d.h. innerhalb von 24 Stunden. Bestenfalls bekommen Sie bald eine Fangemeinde, die den Austausch mit Ihnen und untereinander schätzt. Mit der steigenden Zahl von Besucherinnen steigt auch die Bekanntheit Ihrer Webpräsenz. Ganz wichtig: Schauen Sie regelmäßig, wer sich da auf Ihren Seiten tummelt.
 

Artikel zum Thema
Was hält virtuelle Netzwerke zusammen? mediella 09.02
Linktipp
Psychologisches und Praktisches www.kommdesign.de
Die Homepage von Jacob Nielsen
Buchtipp
Krug, Steve: Don't make me think! Web Usability - Das intuitive Web.
mitp 2002. ISBN 3-8266-0890-9. EUR 24,95

Wirth, Thomas: Missing Links. Über gutes Webdesign.
Hanser 2002. ISBN 3-446-22009-7. EUR 49,90

Autorin
Birgit Beichter
Kontakt: birgit.beichter@ mediella.de