August 2002 > weniger arbeiten > Skaten
 
Skaten mit Aussicht
Von Katja Schwarz
 
Wer nicht immer im Englischen Garten oder an der Isar skaten möchte und die Blade-Night lieber meidet, sollte das Münchner Umland erkunden.

Südwestlich von München, gar nicht weit vom Ammersee, gibt es eine schöne Strecke - kein Rundkurs zwar, aber mit einem tollen Blick auf die Berge. Wer vorher noch ein bisschen üben will, kann schnelle Kurven fahren auf glattem Asphalt, immer im Kreis um große Parabolantennen herum: Die futuristischen Objekte gehören zu einer Erdfunkstelle.

Vom Parkplatz skatet man zurück auf die Straße und den Hügel hinunter: Am Sportzentrum vorbei, parallel zu den Bahngleisen auf der linken Seite. Dann geht es lange geradeaus, immer an den Gleisen entlang, über einen schmalen Bach und eine kleine Brücke hinweg. Nach einer Weile macht die Straße eine Rechtskurve, kurz darauf folgt eine Abzweigung. Links über die Brücke fahren und dem Straßenverlauf folgen.

Nach ein paar Metern rechts in den Landwirtschaftsweg einbiegen. Die Route führt bald zwischen ein paar Häusern hindurch; dahinter an der kleinen Kreuzung rechts auf die öffentliche Straße abbiegen und dieser über die Brücke folgen. Kurz darauf folgt eine zweite Brücke, auf der Wirtschaftsstraße rollt man das leichte Gefälle hinunter bis zur nächsten Abzweigung.

Bei dieser Gabelung links fahren und die nächste kleine Kreuzung überqueren, bis nach Weilheim hinein. Hier stößt man auf eine Hauptstraße: Ein kleines Stück nach links rollen und dann auf der anderen Seite der Fahrbahn rechts halten. Anschließend der Tankenrainer Straße folgen. Nach ein paar hundert Metern an der nächsten Abzweigung links in den Forstwirtschaftsweg einbiegen.

Jetzt geht es immer geradeaus bis zu einem Bahndamm. An dieser Kreuzung beginnt ein kleiner Rundkurs mit Steigung: Rechts parallel zum Damm die Steigung hochfahren, dann links abbiegen. An einer Kapelle und Häusern vorbei über leichtes Gefälle hinunterskaten. An der nächsten Kreuzung wieder links halten und die Bahngleise überqueren. Bergab über die folgende Kreuzung hinüber rollen, bis in den Ort Oderding hinein, und dann beim nächsten Abzweig scharf links halten. Der Weg führt aus dem Ort hinaus, unter Bahngleisen hindurch, bis zum Ausgangspunkt des Rundkurses.

Nun geht es den bekannten Weg zurück bis zum Start.
Hier kann man bei schönem Wetter seine Füße in dem kleinen Weiher kühlen - oder die Heimfahrt am Ammersee unterbrechen und ein Eis essen.
 

Details
»   Anfahrt
Autobahn 96 München/Lindau bis Ausfahrt Dießen/Ammersee. In Dießen Richtung Weilheim fahren, hinter dem Ortsausgang aber rechts in Richtung Raisting abbiegen. In Raisting zuerst Richtung Pähl, dann der Beschilderung zu den Sportanlagen folgen. Der Parkplatz befindet sich rechts von dem kleinen Hügel.
 
» Strecke
Streckenlänge ca. 25 km, 100% Asphalt, seltene und leichte Steigungen/Gefälle.
 
Links
Skaten in und um München
Blade-Night München:
www.muenchner-blade-night.de
Inline-Guides für München, Bayern und ganz Deutschland:
www.klartext-verlag.de
Autorin
Katja Schwarz
Kontakt: katja.schwarz@ mediella.de