Mai 2005> mehr netzwerken > Frauennetzwerk „webgrrls.de e.V.“
 
Portrait des Frauennetzwerkes „webgrrls.de e.V.“
Von Annette Wachowski
 

Das Netzwerk für Fachfrauen in den neuen Medien ist webgrrls.de, das wir in dieser Ausgabe von mediella vorstellen. Es liegt in der Natur der Sache, dass webgrrls.de sich stark virtuell vernetzen, es finden aber auch reale Netzwerktreffen statt.

Name des Netzwerks

webgrrls.de e.V.

Seit wann besteht das Netzwerk?

Seit 1995 in den USA, seit 1998 auch in Deutschland

Handelt es sich um ein Branchennetzwerk? Wenn ja, welche fachliche Ausrichtung sollten die Frauen haben?

webgrrls.de ist das Netzwerk für weibliche Fach- und Führungskräfte, die in oder mit den neuen Medien arbeiten. Ziel ist die berufliche Weiterentwicklung sowie die Präsenz und den Einfluss dieser Frauen innerhalb der Branche zu fördern.
webgrrls.de bietet zu diesem Zweck ein Forum für Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Job- und Auftragsvermittlung, strategische Allianzen, Mentoring sowie Förderung der Networking-Kultur.
Grundgedanke des Business-Netzwerks ist das "Geben und Nehmen" der Mitglieder zur gegenseitigen Förderung.

Ist das Netzwerk regional oder überregional organisiert?

Überregional sind webgrrls.de vor allem virtuell vertreten, z.B. mit Mailinglisten. In den Regionen gibt es Regiogruppen, die sich auch real treffen.

Gibt es eine Regionalgruppe in München?

Ja, die Regiogruppe München mit momentan 180 Mitgliedern.

Wie findet das Networking statt? Online, offline, eine Mischung aus beidem?

Sowohl online als auch offline.

Wenn offline: Welche Art von Veranstaltungen/Treffen werden angeboten? (z.B. Fachvortrag, Business-Diner, Stammtisch)

In München findet einmal im Monat ein Treffen statt. Abwechselnd gibt es von fachlich versierten Frauen in einem zentralen und gut besuchten Ambiente im Herzen Schwabings hochkarätige Workshops und Vorträge. Auch Frauen, die sich als Spezialistinnen gerade mit ihrem Unternehmen auf eigene Füße gestellt haben, bekommen von webgrrls.de gern die Gelegenheit, sich mit ihrem Thema dem Markt zu präsentieren. Bereits bekannte Rednerinnen bieten sich selbst immer wieder im Sinne des Austauschs unter Frauen-Netzwerken zu Vorträgen an, die stets gut besucht sind und die Basis für intensives Networking bilden.

Wenn online: Wie sieht das Networking aus?

Über Mailinglisten, auf den Fragen gestellt werden können, beispielsweise zu den Themen Business, Publishing oder auch mal privat. Zudem gibt es eine Diskussionsliste und Listen für die einzelnen Regionen. Auf der Webseite bietet eine Knowledge-Base zahlreiche Informationen.

Welchen Nutzen haben die Mitgliedsfrauen von der Mitgliedschaft?

webgrrls.de bietet ein Forum für Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Job- und Auftragsvermittlung, strategische Allianzen, Mentoring sowie Förderung der Networking-Kultur.

Kostet die Mitgliedschaft etwas? Wenn ja, wie viel?

Ja, EUR 60,- pro Jahr.

Gibt es eine Möglichkeit für Interessierte, das Netzwerk kennen zu lernen?

Ja, die Treffen in München stehen auch Interessierten offen. Wer sich in den Verteiler eintragen lassen möchte, kann einfach eine E-Mail an muenchen@webgrrls.de schicken.

Wie viele Mitgliedsfrauen hat das Netzwerk zurzeit?

Zum 01.01.2005 waren es 898 Frauen bundesweit

Details
Ansprechpartnerinnen: Regioleitung München, Claudia Kimich und Heike Oechler
E-Mail: muenchen@webgrrls.de
Website: www.webgrrls.de
Verantwortliche Redakteurin
Annette Wachowski
Kontakt: annette.wachowski@ mediella.de