Februar 2005 > mehr netzwerken > Frauennetzwerk Münchner Wirtschaftsforum e.V.
 
Portrait des Frauennetzwerkes „Münchner Wirtschaftsforum e.V.“
Von Annette Wachowski
 

In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen ein recht kleines Frauennetzwerk vor, das einen starken Fokus auf die gegenseitige berufliche Unterstützung und das Mentoring legt: das „Münchner Wirtschaftsforum e.V.“. Die Mitglieder sind Angestellte oder Selbstständige aus München und Umgebung. Mareike Kennedy hat unsere Fragen beantwortet.

Name des Netzwerks
Münchner Wirtschaftsforum e.V.

Seit wann besteht das Netzwerk?
Seit 1986.

Handelt es sich um ein Branchennetzwerk? Wenn ja, welche fachliche Ausrichtung sollten die Frauen haben?
Nein, es ist ein branchenübergreifendes Netzwerk. Die Ausrichtung ist: Angestellte und Selbständige, damit ein guter Austausch im Sinne eines Mentoring möglich ist.

Ist das Netzwerk regional oder überregional organisiert?
Das MWF gibt es nur in München.

Gibt es eine Regionalgruppe in München?
Ja, nur in München. Unsere Stärke ist nicht das Nationale oder Internationale, sondern das Regionale.

Wie findet das Networking statt? Online, offline, eine Mischung aus beidem?
Wir treffen uns einmal im Monat zu einer Veranstaltung.
Bestimmte wichtige Informationen kann ich per Mail an unseren Verteiler aussenden. Hier findet aber kein Austausch in dem Sinne statt.

Wenn offline: Welche Art von Veranstaltungen/Treffen werden angeboten? (z.B. Fachvortrag, Business-Diner, Stammtisch)
Es gibt Abende, die uns in Bewegung bringen, schwitzen lassen (wie z.B. Improvisationstheater, Lachyoga), Fachvorträge, um Neues zu lernen (wie z.B. Balanced Score Card, Feng Shui, Lettland), interaktive Vorträge, um sich auszutauschen (Konkurrenz und Rivalität, Führung).
Daneben gibt es Kunst und Kultur (z.B. Pinakothek der Moderne, Kino,
Theater, Stadtführung) und Betriebsbesichtigungen (Ayinger Bräu, BMW Werk München).

Wenn online: Wie sieht das Networking aus?
Networking findet online nicht statt.

Welchen Nutzen haben die Mitgliedsfrauen von der Mitgliedschaft?
Es werden hilfreiche Informationen ausgetauscht, Namen weitergereicht, Aufträge vermittelt. Wir stärken und unterstützen uns gegenseitig durch Kompetenzaustausch.

Bei den Veranstaltungen lernen Sie andere Frauen kennen und können Ihre Erfahrungen und Kompetenzen austauschen. Es gibt eine Vorstellungsrunde, um sich kennen zu lernen. Dann kann man sich auch zu zweit treffen und etwas füreinander im Austausch tun, z.B. PR-Unterstützung gegen Kinesiologie, oder Coaching gegen einen Film. Auch wurden Aufträge untereinander vergeben.

Mitglieder haben die Möglichkeit sich auf unserer Internetseite selber darzustellen sowie Veranstaltungen von sich zu bewerben.

Für Mitglieder ist der Eintritt bei den Abendveranstaltungen frei.

Kostet die Mitgliedschaft etwas? Wenn ja, wie viel?
EUR 75,00 im Jahr.

Gibt es eine Möglichkeit für Interessierte, das Netzwerk kennen zu lernen?
Jede interessierte Frau (mit akademischem Hintergrund oder selbständig) kann an den Abendveranstaltungen teilnehmen. Der Eintritt für Gäste beträgt EUR 7,00.

Bei Interesse brauchen wir nur die Mailadresse, dann bekommen Sie die monatlichen Einladungen zu den Veranstaltungen.

Wie viele Mitgliedsfrauen hat das Netzwerk zurzeit?
26 Frauen und ca. 250 Frauen im Verteiler.

Details
Ansprechpartnerin:
Mareike Kennedy
E-Mail:
kennedy@compass-coaching.de
Website: www.mwf-ev.de
Autorin
Annette Wachowski
Kontakt: annette.wachowski@ mediella.de