mediella Rubriken > mehr können
 
August 2005
Wikimania - die Faszination des freien Wissens
Das bekannteste Beispiel für Open Content heißt Wikipedia. Rund um den Globus arbeiten begeisterte Autoren ehrenamtlich am gemeinsamen Ausbau dieser freien Enzyklopädie, die Ende Juni 2005 mit dem begehrten Grimme Online Award für publizistische Qualität im Internet ausgezeichnet wurde. Die IT-Beraterin Brigitte Lüdecke verrät Ihnen, was hinter "Wiki Wiki Webs" steckt und wie Sie selbst Wiki-Produkte nutzen können.
 
Juli 2005
Das Berufsfeld Werbetexterin zwischen Traum und Wirklichkeit
Würden Sie selbst Ihre Liebe zur Sprache und zum Schreiben gern zum Beruf machen? Oder überlassen Sie alles Textliche lieber einem Profi? In beiden Fällen lohnt es sich mehr über das Berufsfeld Texterin zu lesen.
 
Juni 2005
Corporate Storytelling - mehr Erfolg im Projekt mit Geschichten
Die Germeringer Unternehmensberaterin Sigrid Hauer-Ort setzt in ihrer Beratungspraxis eine besondere Methode ein: Storytelling. Was das Besondere am Geschichtenerzählen ist, erfahren Sie im Interview.
 
Mai 2005
Neue Professur an der TU München: Gender Studies in den Ingenieurwissenschaften
Wie werden Ingenieurstudiengänge für Frauen attraktiver? Die Sozialwissenschaftlerin Dr. phil. Susanne Ihsen ist seit diesem Jahr als Professorin an der TU München tätig, um genau dies zu erforschen.
 
Februar 2005
Authentisch auftreten: Mehr Erfolg mit der richtigen Atemdynamik
Ihnen versagt bei Vorträgen die Stimme? Sie können sich bei Sitzungen nicht so recht durchsetzen? Sie würden Ihr Publikum gern mehr begeistern? Prüfen Sie Ihre Atemdynamik. Vielleicht liegt genau hier Ihr Verbesserungspotential.
 
Februar 2005
Gelassener in Stresssituationen mit einfachen Atemübungen
Ihr großer Auftritt rückt näher, eine Prüfung steht an oder der Besuch beim Zahnarzt droht. Nervosität und Angst machen sich breit. Naomi Susan Isaacs verrät Ihnen zwei einfache Atemübungen, mit denen Sie wieder Ihre Mitte finden können.
 
Januar 2005
"Spinnen ist ein Muss für jedes Unternehmen" - Interview mit einer Querdenkerin
"Spinnen ist ein Muss für jedes Unternehmen," sagt die Münchner Autorin und Querdenkerin Anke Meyer-Grashorn im Interview mit mediella. Wie wär's also mit Spinnen ist Pflicht als Ihr neuer Leitsatz für 2005? Als Inspiration dazu können wir Ihnen das gleichnamige Buch empfehlen.
 
Dezember 2004
Female Forces
Wie ticken wir Frauen? Susanne Westphal und Kirsten Brühl haben den "Megatrend Frauen" und seine Auswirkungen auf Konsum und Business näher untersucht. Die Ergebnisse liegen seit Anfang Dezember als Studie "Female Forces" vor.
 
November 2004
Charisma Coaching: Jeder Mensch hat Charisma
Madonna, Sophia Loren, Robbie Williams haben es. Und Sie? Haben Sie Charisma? Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von Naomi Susan Isaacs überzeugen: "Jeder Mensch hat Charisma".
 
Oktober 2004
20 Jahre FAM - Frauenakademie München e.V.
Kommen Sie auch zum rauschenden Geburtstagsfest ins Theaterzelt "Das Schloss"? Gefeiert werden die FAM und 20 Jahre Feminismus in Theorie und Praxis. mediella stellt Ihnen die Frauenakademie vor.
 
September 2004
Kompetenzzentrum - Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie
Frauen ans Netz, Girls' Day, idee_it, ranking-kompetenzz, be-physical. Sicher sind Ihnen einige dieser Aktionen ein Begriff. Initiiert und koordiniert werden diese bundesweiten Projekte vom Kompetenzzentrum "Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie" an der Fachhochschule Bielefeld.
 
August 2004
Ein Beruf mit Zukunft: Zukunftsforscherin
Wissen Sie was eine Zukunftsforscherin konkret macht? Christiane Friedemann, Geschäftsführerin des Zukunftsinstituts von Matthias Horx, verrät es Ihnen. Von ihr erfahren Sie auch, welche Qualifikationen Sie für diesen Beruf brauchen.
 
August 2004
Ideenfindung ist zu 99% Handwerk und zu 1% Glück
Im August startet im Schweizer Biel der erste "Lehrgang im Handwerk der industriellen Ideenproduktion". Die Initiatorin Nadja Schnetzler, Vorstand der Ideenfabrik BrainStore AG, ist überzeugt davon: Gute und umsetzbare Ideen zu generieren, ist erlernbar.
 
Juli 2004
Mit Humor aus der Krise
Inge Trunk hat es geschafft, ihr Talent als Kabarettistin in ihre berufliche Tätigkeit als Personal- und Organisationsberaterin einzubauen. Ihre Coaching- und Seminarmethode nennt sie "kabarettistische Interventionsmethode". mediella war neugierig. Sie auch?
 
Juni 2004
Professionelle Visitenkarten für Ihren Erfolg
Ihre Visitenkarte ist ein wichtiger Informations- und Kommunikationsträger, mit dem Sie einen langfristigen Eindruck bei Ihren Geschäftspartnerinnen machen können. Die wichtigsten Basics verrät Ihnen die Münchner Grafikdesignerin Angela Ramm.
 
Mai 2005
Buchrezension: 101 E-Learning-Seminarmethoden
Nicht nur für Fans des Online-Lernens ist die Methodensammlungen zum Thema E-Learning, die im Frühjahr im managerSeminare Verlag erschienen ist, interessant. Die Fachjournalistin Heike Rudloff-Hilbig hat es für Sie gelesen.
 
März 2004
Der gedruckte Flyer im Internet? - Ein Versuch
Immer wieder tragen Kunden den Wunsch vor, ihren gedruckten Flyer doch unverändert - quasi 1 zu 1 - ins Internet zu übernehmen. Auf den ersten Blick ein einleuchtendes weil arbeit- und damit kostensparendes Anliegen. Aber ist es das wirklich? Anhand eines Beispiels soll aufgezeigt werden, was einfach zu portieren ist, und welche zusätzlichen Schritte durchzuführen sind.
 
März 2004
Lesend die Informationsflut meistern
Wer sich mit Medien befassen, im Job tüchtig sein, auf dem Laufenden sein und komplexe Lernvorhaben erledigen will sucht nach Ideen, um Informationen schneller aufzunehmen. Welche Möglichkeiten es gibt, Informationen effizienter und schneller aufzunehmen, lesen Sie hier.
 
Januar 2004
Das Auge hört mit!
Jede kennt es, jeder tut es. Es ist etwas ganz Alltägliches und doch finden die meisten Menschen es schrecklich, wenn sie es umsetzen müssen: präsentieren, Reden halten, Bewerbungsgespräche führen. Meist wird dies heute mit einer guten Rhetorik gleichgesetzt. Doch ein gutes Präsentationstraining beinhaltet noch viel mehr!
 
Dezember 2003
Machtspiele im Job? Knacken Sie den Business-Code
In Wirtschaft und Berufsleben geben nach wie vor Männer den Ton an. Die Spielregeln im Job bestimmen immer noch sie. Dabei handelt es sich meist um unbewusste Übereinkünfte. Männern sind sie von klein auf vertraut. Doch Frauen ist oft nicht klar, dass sie sich im Job auf fremdem Terrain bewegen. Isabel Nitzsche zeigt, dass Frauen profitieren, wenn sie die (männlichen) Spielregeln für sich zu nutzen verstehen.
 
Dezember 2003
Virtuelle Hochschule Bayern
E-Learning ist in Wirtschaft und Wissenschaft ein wichtiges Thema. Dank großzügiger Fördertöpfe konnte in den letzten Jahren bundesweit kräftig in den Auf- und Ausbau von virtuellen Hochschulen investiert werden. mediella stellt Ihnen die Virtuelle Hochschule Bayern vor.
 
November 2003
Interaktive Medien: Neue Studien zu Arbeitsbedingungen und Gehaltsstrukturen der Branche
Verdiene ich genug? Was kann ich fordern? Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es wichtig, die eigenen Möglichkeiten realistisch einschätzen zu können. Gehaltsstudien sorgen für Transparenz - mediella stellt zwei aktuelle Veröffentlichungen vor.
 
Oktober 2003
Effizientes Online-Coaching
Das Internet macht es möglich: Coaching - ganz bequem am eigenen PC, ohne Zeitdruck, ohne Stress mit MVV oder Parkplatzsuche. Gitte Härter, Coach und Trainerin in München, zeigt Ihnen, wie effizientes Online-Coaching aussehen kann. Ist Online-Coaching für Sie das Richtige?
 
September 2003
Persönliches Einzel-Coaching
Seit den neunziger Jahren liegt Coaching nicht nur bei Managern im Trend. Der Markt ist unübersichtlich. Worauf Sie bei der Wahl achten müssen und welche Alternativen es gibt, erfahren Sie von Irene Gronegger.
 
August 2003
Mehr Frauen in Führungspositionen
Das Gros der Top-Entscheider sind Männer. Wo bleiben die Frauen? Was sind die Barrieren? Wann kommt der Ansturm der Top-Managerinnen? Die Professorin Sibylle Peters beschäftigt sich im Rahmen ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit intensiv mit diesen Fragen.
 
Juli 2003
Mentoring - ein Konzept mit Zukunft
Immer mehr Organisationen, auch in München, bieten Mentoring-Programme an. Mentoring als Konzept zur Frauenförderung - eine Modeerscheinung mit Verfallsdatum? Was verbirgt sich hinter dem Begriff Mentoring? Kennen Sie Cross-Mentoring?
 
Juli 2003
Das Münchner Cross-Mentoring-Programm geht in die dritte Runde
Mehr Frauen in Führungspositionen. So lautet das Ziel des Münchner Cross-Mentoring-Programms, das von der Stadt München unterstützt wird. Zehn Münchner Unternehmen sind beteiligt. Imagegewinn, Kundennähe, innerbetrieblicher Paradigmenwechsel - was bewegt die Unternehmen, hier einzusteigen?
 
Juni 2003
Lassen Sie sich Ihr Coaching vom Staat mitfinanzieren
Sie möchten sich coachen lassen? Werden Sie jetzt aktiv. Erfahrungsgemäß sind zur Jahresmitte zwei Drittel der öffentlichen Fördergelder schon vergeben. Von der Münchner Beraterin Gisela Weber erfahren Sie, wie Sie als Jungunternehmerin an Coaching-Fördergelder der IHK kommen.
 
April 2003
Projekt mentorING - Schubkraft für den Karrierestart
Bis Ende April können sich Studentinnen und Berufsanfängerinnen an der Technischen Universität für ein Mentoring bewerben. Mehr zum Projekt erfahren Sie im Interview mit der Koordinatorin von mentorING.
 
Januar 2003
Informatikgeschichte: Grenzgängerinnen und Querdenkerinnen, Frauen-Vorbilder für heute
Die Liste der Frauen, die zur Entwicklung der Informationstechnik beigetragen haben, ist lang.
 
mehr können
Praxis-Tipps und Hintergrundinformationen zu allem, was Sie weiterbringt.

In dieser Rubrik können Sie aus den letzten drei Jahren interessante Beiträge und Interviews von und mit kompetenten Fachfrauen aus der Praxis nachlesen.

Die Themen sind: Karriere, Aus- und Weiterbildung, Mentoring, Coaching, Präsentation.